Sonntag, 7. September 2014

Zwetschgenliebe und damit schon ein bisschen Herbstfeeling

Die ersten Zwetschgen gab es bei uns im Garten schon zu ernten, ein tolles Gefühl. Ich feue mich jedes Jahr erneut darauf, die kleinen runden Früchtchen zu ernten. Seid Kindheitstagen sind Sie aber auch für mich ein Symbol dafür, dass der Herbst sich in großen Schritten nähert. Wie vielleicht einige von euch wissen, habe ich Mitte September Geburtstag und ein schöner Zwetschgendatschi gehört schon seit Jahren zu meinen liebsten Geburtstagskuchen. Und auch wenn es oft noch ein paar schöne Tage im September gibt, weiß ich doch, dass die langen Abende draußen gezählt sind.

Ich blicke dieses Jahr mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den kommenden Herbst, der Herbst hat für mich schon immer viele schöne Erinnerungen, Feiern und schöne Momente bereitgehalten und zählt somit auch zu einer meiner liebsten Jahreszeiten. Doch dieses Jahr würde ich den Sommer gerne noch ein Stück in den September mit rüber retten. Ich hoffe noch auf ein paar Sonnenstrahlen, schöne Tage im Kleid (wenn auch mit Boots anstatt Sandalen) und noch ein paar Stunden im Biergarten oder im Straßencafe. Und dann, dann darf er aber gerne kommen der Herbst, mit all seinen schönen Facetten und kulinarischen Highlight, die ich mir schon für euch ausgedacht habe.

Aber zurück zu meinem Rezept, in dem ich versucht habe den Herbst und den Sommer ein bischen zu vereinen.

Ich habe heute ein Zwetschgen-Dessert für euch, welches einerseits schön frisch und andererseits durch den Zimt auch schon ein bischen Herbst ruft.



Zwetschgenkompott auf Quark-Joghurt-Creme mit gerösteten Mandeln

Zutaten:

300g Zwetschgen
250g Quark
100g Joghurt
50ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
Zimt
Vanille
Zucker
50g Mandeln




Zubereitung:

Zuerst die Zwetschgen entkernen und vierteln, alle Zwetschgen in einen Topf geben und etwas Wasser hinzufügen, das ganze auf mittlerer Hitze aufköchlen und immer wieder umrühren. Zimt und Vanille hinzufügen und Zucker nach belieben. Das ganze gut aufköcheln lassen, bis die Zwetschgen schön weich gekocht sind.

Währenddessen Quark, Joghurt und Sahne gut vermischen, Vanillezucker und Vanille hinzufügen und nach belieben mit Zucker süßen.

Im Anschluss die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. (Achtung kann sehr schnell gehen)

Das Zwetschgenkompott kurz abkühlen lassen.

Dann das ganze Schichten, erst die Quark-Joghurt-Creme, danach das lauwarme Zwetschgenkompott und als Krönung mit den Mandeln garnieren.

Fertig.

Lasst es euch schmecken.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Neat Design Corner