Freitag, 1. August 2014

Putenschnitzel mit Cornflakes Panade und Kräuterkartoffeln

Heute gibt es mal wieder ein Rezept mit Fleisch für euch. Ich esse wie ihr vielleicht schon wisst, sehr sehr wenig Fleisch und mein Freund mag Fleisch zwar schon gerne, aber muss es nicht jeden Tag haben, von daher kommen bei uns oft auch mal vegetarische Gerichte auf den Tisch. Aber heute gibt es mal wieder ein Schnitzel, aber nein kein klassisches Schnitzel mit Pommes oder Kartoffelsalat, sondern ein bisschen abgewandelt. Schnitzel mit Cornflakespanade und Kräuterkartoffeln aus dem Ofen. Durch die Cornflakes Panade ist das Schnitzel richtig schön knusprig. Es dauert im übrigen auch nicht länger als ein normales Schnitzel, ihr nehmt nämlich nur ein paar weniger Semmelbrösel und dafür noch Cornflakes dazu.


Das braucht ihr für zwei Personen:

300g (Puten)Schnitzel
1 Ei
30g Cornflakes (ungezuckert)
3 EL Parniermehl
Öl

300g Kartoffeln
1 EL Öl
Kräuter nach Wahl (Rosmarin, Oregano, Schnittlauch, Knoblauch)
Salz und Pfeffer
Paprika edelsüss




Als erstes den Ofen auf 200°C vorheizen. Dann die Kartoffeln waschen und eventuell schälen. Ich lasse die Schale aber immer gerne dran. Dann die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Mit einem Pinsel die Kartoffeln mit etwas Öl bestreichen und anschließend beliebige Kräuter darüberstreuen. Ich habe Oregano, Rosmarin, Salz, Pfeffer und Paprika benutzt. Dann für ca. 25 Minuten in den Ofen bis sie schön kross werden.

Weiter mit den Schnitzeln:
Das Ei in eine Schüssel aufschlagen und mit der Gabel verquierlen.Die Cornflakes in eine Tüte geben und ein paar mal kräftig drauf hauen um sie etwas zu zerkleinern. Paniermehl und Cornflakes in einer weiteren Schüssel zusammenmisschen. Dann die Putenschnitzel abwaschen und trocken tupfen. Anschließend erst durch das Ei ziehen und von allen Seiten wenden. Anschließend das selbe in der Cornflakes/Parniermehl Schüssel durchführen. Die Panade gut fest drücken.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Schnitzel darin auf mittlerer Hitze ausbraten bis sie goldbraun sind.

Dazu passt auch sehr gut ein Kräuterquark oder mein Lauchzwiebel-Dip. Rezept ist hier.

Bis bald meine Lieben.




Kommentare:

  1. Das sieht super lecker aus! Ich würde zwar noch ein paar mehr Tomaten dazu essen, aber yammi yammi :)
    Jetzt hab ich Hunger ;)
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  2. Ja ich habe auch lust drauf bekommen, echt lecker:-)

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner