Donnerstag, 29. Mai 2014

Puten-Paprikageschnetzeltes mit Tomatenreis

Guten Morgen meine Lieben, ich wünsche euch einen schönen Feiertag. Heute ist ja auch Vatertag und ich richte jetzt gleich ein schönes Frühstück her und werde dann mit meinem Papa frühstücken. Was habt ihr heute so geplant?
Aber bevor ich gleich in die Küche verschwinde, lasse ich euch noch kurz ein leckeres Rezept da, falls ihr noch eine Inspiration braucht was ihr die Tage so kochen könnt.
Und zwar ein Puten-Paprikageschnetzeltes mit Tomatenreis. So ein Geschnetzeltes gibt es bei uns sehr oft, da es zu den Lieblingsgerichten von meinem Freund gehört. Man kann das Gericht auch immer sehr gut abwandeln z.B. mit anderem Gemüse oder ähnlichem.
Oft gibt es einfach normalen Reis dazu, doch dieses mal hatte ich total Lust auf Tomatenreis. Das macht das ganze irgendwie immer schön saftig und mediterraner :)



Puten-Paprikageschnetzeltes für 2 Personen
ca. 300g Putenschnitzel
1 Paprika
5 Lauchzwiebeln (können auch durch 2 Zwiebeln ersetzt werden)
Tomatenmark
Gemüsebrühe
200ml Sahne
Cayennepfeffer
Paprikapulver edelsüss
Salz und Pfeffer

Tomatenreis
125g Reis
1-2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
Tomatenmark
100ml passierte Tomaten
1 handvoll Cherrytomaten

Salz und Pfeffer



Die Lauchzwiebeln waschen, und in kleine Ringe schneiden. Die Putenschnitzel abwaschen und mit Zewa trocken tupfen. Anschließend in Streifen schneiden. Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Lauchzwiebeln und das Fleisch darin anbraten. Währenddessen die Paprika in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Wenn alles gut angebraten ist, ca. 1 Esslöffel Tomatenmark, etwas Cayennepfeffer und Paprikapulver in die Pfanne geben und kurz mit anschwitzen. Mit ca. 100ml Gemüsebrühe aufgießen und kurz aufkochen lassen. Dann die Sahne dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Tomatenreis den Reis nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen die Zwiebel und die Knoblauchzehen klein schneiden. In einem kleinen Topf mit etwas Öl die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen und anschließend etwa einen Esslöffel Tomatenmark hinzugeben und gut verrühren. Dann den Reis und die passierten Tomaten hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Zum Schluss noch die Cherrytomaten klein hacken und unter den Reis heben. Fertig.



Ich hoffe euch gefällt mein Rezept und es trifft eueren Geschmack. Genießt den Feiertag und evtl. habt ihr ja auch am Freitag frei und so ein schönes langes Wochenende.

Jetzt muss ich aber ab und Frühstück machen, bis bald meine Lieben.

1 Kommentar:

 
© Design by Neat Design Corner